Samstag, 30. November 2013

Küchenfinale


Sodele, es ist soweit, die Küche ist fertig. Gestern wurde die Granit-Arbeitsplatte eingebaut und mit speziellem Silikon verfugt, das bis heute Vormittag aushärten musste.


... einmal nach rechts geschwenkt ...


... und einmal nach links ...


... und einmal umgedreht. Anstelle von Wasserkocher und Brotkasten habe ich eben doch die Mikrowelle dort hingestellt, das ist einfach praktischer.

 
Die Spüle ist unterhalb der Arbeitsplatte befestigt und die Kanten sind entsprechend gerundet. Die Spüle ist so groß, dass man eine Pfanne inklusive Griff bequem hineinstellen und säubern kann. Vorher war das nicht möglich. Nun werde ich mir noch ein Abtropftablett zulegen, das nach Gebrauch einfach im Schrank verschwinden kann.
Die Mülleimer für die Mülltrennung sind jetzt integriert und ich muss nicht mehr andauernd ins Esszimmer laufen, wenn ich Verpackungs- oder Papiermüll habe. Das sind zwar nur ein paar Schritte, aber es war weder gut durchdacht noch sonderlich dekorativ.
 
 
Die Knöpfe sind richtige Handschmeichler.
 
Das wär's, das ist nun meine neue Küche. Ach ja, jeweils recht und links in der Ecke sind LeMans-Schränke. Die Tabletts kann man ganz herausschwenken und man muss nicht mehr in den Schrank krabbeln und nach heruntergefallenen Sachen suchen.
Einige Schüsseln und anderes habe ich gleich aussortiert und gar nicht mehr eingeräumt. Für meine Teesorten habe ich jetzt sogar ein ganzes Fach für mich alleine (und das ist auch nötig...).
Apropos, Zeit für einen Ostfriesentee mit Milch ;0)

Montag, 25. November 2013

Let it snow

Es schneit bei uns. Zum ersten Mal in dieser Saison. 

Die Küche ist fast fertig eingeräumt. Schneckentempo, gelle? Aber ich habe dafür gleich zwei Entschuldigungen: Zum einen habe ich mir einen kräftezehrenden Erkältungsinfekt angelacht und dann auch noch einen Hexenschuss. Braucht beides kein Mensch. Jeder Handschlag läuft bei mir gerade in Zeitlupe ab. Schwer tragen geht ganz schlecht, also muss ich mehrmals laufen (langsam natürlich), um etwas zu holen. Gleich werde ich die Trinkbecher wieder aus dem Keller hoch holen, wo ich sie zwischengelagert hatte und dann noch ein paar Vorräte, dann dürfte alles wieder da sein.

Donnerstag, 21. November 2013

Küche (noch leer)

Den heutigen Tag werde ich damit verbringen, die hundert tausend und drei verschiedenen Töpfe, Löffel, Schüsselchen, Siebe, Kaffeebecher, Teller, Desserschälchen, Vanillezuckerbeutelchen und Teesorten, Mehl, Zucker und Kühlschrankinhalt, Pfannen, Toaster und Wasserkocher, usw. usf. auf den genau richtigen Platz in der Küche zu stellen.

Hier einmal Vorher-Nachher-Bilder:


Das ist die alte 30jährige Küche, nachdem wir die Oberschränke entfernt und neben das Haus gestellt hatten (Sperrmüll gestern hat sehr gut geklappt, es blieb nur eine Handvoll Geratze von vier Kubikmetern Küche auf der Straße verteilt übrig.)
Den charmanten Grauschleier wollten drei verschiedene Marken von Wandfarbe nicht überdecken, also musste ein Maler her. Die haben ganz andere Farben zur Verfügung.


Das ist die Küche vom Fenster aus betrachtet. Der Kühlschrank ist schon in den Flur gewandert. Hier sieht man auch, dass die Planung des Raumes nicht von einer Hausfrau vorgenommen wurde. Der relativ kleine Raum hat gleich zwei Türen (der Kühlschrank kann nur hinter der linken untergebracht werden), der Kamin ist der Kasten hinten rechts und die Anschlüsse für die Fußbodenheizung für das ganze Stockwerk befinden sich hinter dem Schrank, dem deswegen die Rückwand fehlen muss. Will man etwas an den Einstellungen ändern, muss ausgeräumt werden.
Die Kacheln sind nicht so meins, aber die auch noch zu erneuern, hätte den finanziellen Rahmen gesprengt.
Hinter den Schränken harrte so manche Überraschung auf unseren Haus-und-Hof-Elektriker, der dankenswerter Weise seinen verdienten Feierabend unterbrach, um schnell noch zwei Anschlüsse zu modernisieren, an die man nach Kücheneinbau erst einmal nicht mehr herankommen würde. Es ist einfach toll, dass er in der Parallelstraße wohnt.

 


Und das ist sie nun, meine neue Küche. Irgendwann, wenn es nicht regnet und das Licht besser zum Fotografieren geeignet ist, werde ich neue Bilder machen. Die Arbeitsplatte ist erst einmal nur provisorisch. Ende nächster Woche bekommen wir eine dunkle Granit-Arbeitsplatte. Schon der Name Nero Impala klingt irgendwie gut und nach Afrika. Bisher hatte ich noch nie eine Steinplatte in einer Küche und dies ist immerhin die 12. Küche, die ich in meinem Leben nutze. Ich bin gespannt.
Das Gerät zum Ausmessen des Raumes war toll: Ein großer piepsender Kasten auf einem Dreibein-Stativ. Auf dem Display konnte man gleich sehen, wie schief die Wände hier sind, aber es hält sich im Rahmen. In der alten Wohnung waren Wände und Böden viel kreativer.


Schön, gelle? Der Raum wirkt viel heller und größer und diese Handschmeichlerknöpfchen sind toll.

Dienstag, 19. November 2013

Update

Seit heute Morgen rumoren die Monteure in der Küche. Es ist noch einiges zu tun, aber man sieht auch schon, wie es später einmal wird. Sogar ein paar Griffe sind schon angeschraubt und der neue große Kühlschrank wartet auf seinen Einsatz.

Freitag, 15. November 2013

Kirchenbuch 1898


Manchmal wird man beim Lesen der Kirchenbücher von Geburten oder wie in diesem Fall der Eheschließungen mit für heutige Verhältnisse amüsanten Randbemerkungen belohnt.
Hier die Übersetzung:

Die Titel Junggesell und
Jungfrau waren nicht
berechtigt, wie die sechs
Monate nach der Eheschlie-
ßung erfolgte Geburt
eines kräftigen Kindes
bewies.

Donnerstag, 14. November 2013

Buntstifte: Kiwi


Zu Hause habe ich einen Versuch gestartet, die Schnittfläche einer Kiwi zu zeichnen (s. o.). Im Kurs gestern Abend habe ich dann festgestellt, dass man da noch viel lernen kann ...
Ich zeige Euch dann in ein paar Wochen das fertige Bild.

Dienstag, 12. November 2013

Küchen-Content II

Wieder ein Küchen-Großkampf-Tag: Heute müssen alle Oberschränke leer geräumt und abmontiert werden, die Arbeitsplatte muss leer sein und die Kühl-Gefrierkombi zieht in den Flur um. Die Kamin-Verkleidung muss auch noch weg. Und alle Teile tragen wir dann neben das Haus, wo sie auf den ersten Sperrmülltermin in der nächsten Woche warten. Morgen kommt der Maler, da muss alles bereit sein.
5 1/2 Oberschränke sind noch zu leeren und ich staune mit leichtem Grauen im Hintergrund, was ich schon seit ewigen Zeiten nicht mehr benutzt habe und eigentlich auch nicht brauche.
Sodele, jetzt ein Hörbuch auf dem Ipad angeschaltet, dann schafft es sich leichter.

Mittwoch, 6. November 2013

Küchen-Content

Wir bekommen bald eine neue Einbauküche. Die alte hatten wir mit dem Haus übernommen und so hat sie 30 Jahre auf dem Buckel und kommt in gediegener dunkler Eiche daher. So langsam wird es nun ernst, am 19.11. werden die Küchenmonteure anrücken. Einige Hängeschränke sind schon demontiert und zwei Sperrmülltermine stehen ins Haus.
Gestern war der Kernbohrer hier und hat das Loch in der Außenwand für die Abluft von der Dunstabzugshaube vergrößert.


 
Nächste Woche kommt dann der Maler und streicht alles wieder schon weiß. Ich bin zwar nicht ungeschickt mit dem Pinsel, aber der merkwürdige Untergrund des Putzes möchte auf gar keinen Fall die von mir besorgten drei verschiedenen Wandfarben annehmen und es schimmert ein aufdringliches grau darunter hervor.
Sodele, das Wetter meint es gut mit mir, es regnet nicht und so trabe ich eiligst in den Garten um ein Stück unter den Fliederbäumen von Unkraut zu befreien, mit einer Mähkante zu bändigen und mit hübschen Dickmännchen und Rindenmulch aufzuhübschen.

Samstag, 2. November 2013

Herbstgemütlichkeit

Draußen fallen die Blätter und langsam fängt es an zu dämmern.
Hier drin ist der zweite Kuchen fertig gebacken, im Haus riecht es wie in einer Bäckerei und Morgen kommt Besuch. Wir vier testen den ersten, schon abgekühlten Kuchen mit einem leckeren Tee.
Gestern kam nämlich ein neues Backbuch mit der Post, das meine Mutter mir geschickt hat. Das muss man doch gleich ausprobieren, gelle?
 

Rechtliches

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - Az.: 312 O 85/98 - “Haftung für Links” hat das Landgericht Hamburg entschieden,dass man durch die Erstellung eines Links die Inhalte dieser Seite ggfs. mit zu verantworten hat. Dies könne - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller durch Links auf dieser Homepage erreichbaren Seiten und weise darauf hin, dass ich keinerlei Einfluss auf die Inhalte und auf die Gestaltung der durch Links von dieser Homepage erreichbaren Seiten habe. Die Nennung von Produkten und Marken anderer Hersteller oder Anbieter dient ausschließlich zur Information und stellt keine Empfehlung dar. Alle Rechte an Markennamen und Markenbegriffen, genannten Namen und Begriffe, liegen bei den jeweiligen Markeninhabern. Falls Sie vermuten, dass Inhalte dieser Homepage eines Ihrer Schutzrechte verletzt, teilen Sie mir das bitte umgehend per elektronischer Post mit, damit zügig Abhilfe geschaffen werden kann.