Dienstag, 31. März 2009

Pünktchentasche


Noch ein Geburtstag und noch eine Tasche :0)

Donnerstag, 26. März 2009

Evolutions(rück)sprung?

Mmmh, wenn man so durch die Bekleidungsgeschäfte geht, kommt man nicht drumherum, sich Gedanken darüber zu machen, für wen diese Damenmode wohl gemacht ist. Die Oberteile sind für schwindsüchtige superschlanke Persönchen ohne jegliche Oberweite und mit Armen, die denen unserer haarigen Verwandtschaft aus dem Dschungel in nichts nachstehen. Die Hosen sind für Leute gemacht, wie wir sie als Moderatorinnen von Talkshows kennen: Hüftlos und mit Oberschenkeln, die nur eine Idee weiter sind als die Fußknöchel.
Beim entwerfen der neuen Mode denken die Couturiers wohl nicht an die Gemälde von Raffael und bestimmt nicht an Rubens. In ihren Augen muß der weibliche Teil der Bevölkerung tatsächlich eher einem Gibbon ähneln. Gibt zu denken, oder?

Mittwoch, 25. März 2009

Hundetasche

Die Tasche ist ein Geburtstagsgeschenk für eine liebe Nachbarin, die Hunde gerne mag. Man kann sie auch wenden (da ist dann ein zartes Blumenmuster). Die Anleitung ist kostenlos und kommt von hier:
http://www.farbenmix.de

Vielen Dank! :0)

Dienstag, 24. März 2009

Frühlings-Mogelei

Im Park blühen jetzt die Osterglocken. Meine brauchen bestimmt noch ein paar Tage. Das ist auch kein Wunder, denn die Stadt mogelt immer und pflanzt, wenn man nicht hinguckt, fast aufgeblühte Narzissen.
Vielleicht läuft aber auch ein barfüßiger, langbärtiger Druide über die Beete und wirft schnellwachsende, mit Zaubertrank behandelte Blumenzwiebeln in die Pflanzlöcher? Die Alternative gefällt mir eigentlich besser. :0)

Montag, 23. März 2009

8 Jahre

Herzlichen Glückwunsch Sophia!
Wir wünschen Dir einen wunderschönen 8. Geburtstag

Freitag, 20. März 2009

Nummer 6


Und noch einmal Socken, diesmal aus dicker Opal-Wolle und nicht mit Bandspitze, sondern mit seitlichem Zopf.

Donnerstag, 19. März 2009

Socken die 5.

Das fünfte Sockenpaar in diesem Jahr ist fertig. Zeigen kann ich sie aber nicht, weil sie ein Geschenk sind und noch verschickt werden müssen. Das nächste Paar ist schon in Arbeit :0)

Die Sockenverschwörung

Die Tochter ist manchmal ein Morgenmuffel. Dann sollte man sie ganz in Ruhe lassen und abwarten, bis sie ganz wach geworden ist. Heute dauerte es ein wenig länger und so war die kleine unsichtbare Gewitterwolke über ihrem Kopf noch nicht abgezogen, als sie sich anzog. Die Sockenkiste hatte sich heute etwas Besonderes ausgedacht, um die Tochter zu ärgern: Von ihren beiden neuen Lieblingsstrümpfen war nur jeweils einer da, die dazu gehörigen Ergänzungen waren hinterhältiger Dings noch in der Wäsche.
Nach kurzer Überlegung zog die Morgenmuffel-Gewitterwolke von dannen und die Tochter verkündete mit triumphaler Grandezza, dann würde sie eben heute zwei unterschiedliche Socken tragen. Mein beiläufiges Pfeifen der Pippi-Langstrumpf-Melodie überhörte sie hoheitlich und so ging sie heute mit einer rosa und einer lachsroten Socke in die Schule.
Das haben die Socken nun davon!

Mittwoch, 18. März 2009

Tschilp Tirili

Die Vögel sind der Meinung, jetzt sei es endlich Frühling. Von überall her zwitschert es. Der Winter kam mir furchtbar lange vor und wie lange muß er erst für so ein aufgeplustertes Federbällchen sein, das nachts auf einem schneebedeckten Ast bei -15°C hockt?

Dienstag, 17. März 2009

Es hummelt


Die erste Hummel des Jahres, die lange genug still gesessen hat, um sich fotografieren zu lassen. Sie war ganz oben an der Garagenwand und ich auf Zehenspitzen, die Kamera so hoch haltend, wie es nur ging.
Schön, daß sie wieder da sind und durch die Gegend brummen :0)

Freitag, 13. März 2009

Mini-Fischlein

Unglaublich, wie langsam diese Fischlein wachsen. Ist aber wohl in Ordnung, so steht es auch im Fischbuch. Nun sind sie schon einige Monate alt, die Baby-Regenbogenfische, aber der größte ist erst um die 2 Zentimeter. Dafür wuseln sie den ganzen Tag durch das Aufzuchtbecken und sind immer hungrig.
Zur Gesellschaft haben sie jede Menge Wasserschnecken, denn die dürfen nicht ins große Becken. Die Prachtschmerle würde sie sofort glücklich als Snack für zwischendurch in Empfang nehmen.

Donnerstag, 12. März 2009

Konsequente Erziehung

Gestern mittag hatte ich der Tochter gutgelaunt bei schönstem Sonnenschein auf dringende Anfrage hin versprochen, dass wir alle nach den Hausaufgaben am Nachmittag ein Eis auf der Terrasse essen würden. Als der ersehnte Zeitpunkt kam, verdunkelte sich der Himmel, als hätte jemand etwas gegen die übermäßige Aufnahme überzähliger Kalorien. Die Tochter bestand aber auf die Einlösung des Versprechens und so saßen wir beide dann mit dem gutmütigem großen Bruder in strömendem Regen auf dem schmalen Teil der überdachten Terrasse und beobachteten eisleckend, wie unsere Schuhe und Socken allmählich nasser wurden.
Nach etwa zehn Minuten beschloß dann Töchterlein, daß ich den wichtigen Punkt Nummer 17b in der Erziehungsordnung für Mütter "Versprechen müssen eingehalten werden" nun verinnerlicht hatte und schlug gnädigst vor, uns wieder nach drinnen zu begeben.
Muß ich erwähnen, daß die Sonne wieder vor sich hin strahlte, als wir am Küchentisch saßen? :0)

Dienstag, 10. März 2009

Unrichtig?


Gesehen bei der Post. Man hätte auch einfach "falsch eingeworfen" schreiben können, gelle? Aber so assoziiert man, daß ein freundlich lächelnder Poststücksortierbeauftragter (mit Dienstmütze und angegrautem Schnurrbart) etwas zerstreut versehentlich einen Brief mit einem liebevollen und behutsamen Tätscheln (links von der ordnungsgemäß aufgeklebten und abgestempelten Briefmarke) ausnahmsweise einmal ins falsche unrichtige Postfach gebettet hat. :0)

Der Euphemismus (deutsch auch: Hehlwort, Hüllwort, Beschönigung, Verbrämung) bezeichnet Wörter oder Formulierungen, die einen Sachverhalt beschönigend, verhüllend oder verschleiernd darstellen.

Verbrämung ist ein ein sehr hübsches Wort.

Montag, 9. März 2009

Mittelalterliches Recycling

Was man nicht alles aus so einem alten großen Karton machen kann. Das Regenwetter gestern hat den Kindern nicht viel ausgemacht, sie waren anderweitig beschäftigt. Der Turm ist komplett mit Mauerwerk, Fugen und stilechter Fensterverzierung bemalt. Oben kann Puppe oder Stofftier durch die Zinnen spähen und nach hinten raus sind selbstverständlich Schießscharten (man weiß ja nie). Beide Kinder haben bequem in der Burg Platz und ich bin mir jetzt schon sicher, daß heute nachmittag ein Proviantkorb mit Saft und Keksen für die tapferen Ritter angefordert wird :0)

Richtungswechsel

Was mag diesen Baum wohl dazu gebracht haben, seine Wuchsrichtung so zu ändern?

Sonntag, 8. März 2009

Frühlingsspaziergang

Gestern nachmittag haben wir einen sonnigen Frühlings-Spaziergang bis zum kleinen Wasserfall im Schloßpark gemacht :0) Durch Dieburg schlängeln sich mehrere kleine Wasserläufe. Wenn man irgendwo hin geht oder fährt, ist es praktisch unmöglich, nicht mindestens einmal eine Brücke zu überqueren. Ich finde das sehr schön, schon alleine, weil man viele Tiere direkt vor der Haustür beobachten kann: Reiher, Enten, viele Singvögel, Bisamratten und sogar einen Eisvogel.

Letztes Rosa

Der letzte Tag der rosa Woche von der Froschkönigin ist angebrochen. Hier mein Beitrag dazu. Alles auf einem Rundgang über den Marktplatz gesehen. Die Frauen mit den rosa Jacken mit der Tatze darauf guckten aber so mißtrauisch auf meine Kamera, daß ich sie in Ruhe gelassen habe. Mal war die Sonne da, mal eben nicht, deswegen ist die Beleuchtung so unterschiedlich.
1) Blick ins Schaufenster I
2) vor dem Händiladen
3) Blick ins schaufenster II
4) Letzte Reste Fastnachtsmüll
5) Nähkästchen im Schaufenster
6+7) Wolle
8) Vor dem Kinderladen

Samstag, 7. März 2009

Noch mehr rosa

1) Ein Backbuch
2) Kaffeegeschirr meiner Oma
3) Eßstäbchen aus Japan
4) Etikett an einem Kindershirt
5) eben aus der Bücherei ausgeliehen
6) trocknender Schirm (das Wetter ist inzwischen viel besser)
7) Topflappen
8) Bändervorrat vom Nähtisch
9) Geldbeutel
10) Nachtlicht
11) Elfen-Sonnenschirm einer bekannten Spielzeugmarke
12) schleimhautreizendes wohlriechendes Parfüm vom Töchterlein

Aktueller Mützometer

Es sind nun schon über 40.000 Mützchen angekommen :0)

http://www.savethechildren.net/germany/muetze/index.html

Freitag, 6. März 2009

Internet-Frühjahrsputz

Ich mache gerade Frühjahrsputz bei meiner Linkliste im Browser. Na toll, ich habe nun schon von 562 Links auf 532 runter reduziert, grmpfh!

Feenprinzessin


Mein rosa Beitrag für heute: Eine Feenprinzessin, frisch gestickt. Das Muster ist ein Freebie und hier zu finden:
Die Farben sind aus meinem Vorrat und entsprechen nicht ganz dem Original. Noch mehr schöne Freebies von der gleichen Homepage gibt es hier:

Donnerstag, 5. März 2009

Rosa Woche

Die *Die Froschkönigin* hat eine "Himbeereis & Erdbeershake"-Woche ausgerufen. Mit einer 7jährigen Tochter sollte das natürlich nicht schwer fallen, jede Menge Rosanes zu finden :0) Aber in ihrem Zimmer war ich nicht, das wäre zu einfach. Hier also die Ausbeute von einem Rundgang durchs Haus:
1) Azalee auf der Fensterbank in der Küche
2) Prinzessinnen-Stempelset aus der Malecke
3) Gute-Laune-Socken (hab ich gleich angelassen)
4) Waschläppchen im Badezimmer
5) Puppenjacke von der letzten Ausfahrt zum Spielplatz
6) Orchidee im Flur
7) Stickgarn und Stoff, der gerade auf dem Nähtisch liegt
8) Kleine Auswahl einer groooßen Menge Bücher
9) Tütenklips (wieder in der Küche)
10) Glasstangen aus dem Brenner-Zimmer
11) Creme, im letzten Griechenland-Urlaub gekauft
12) Plastikallerlei aus der Küche

Dienstag, 3. März 2009

Socken die 4.

Und wieder ein paar Socken fertig. Ein bißchen sehen sie für mich aus wie Schneehuhnsocken. Also ich meine das Sommergefieder der Schneehühner, nicht, daß Schneehühner Socken tragen. Obwohl das im Winter sicherlich angenehm wäre. Nur hat sie bestimmt bisher niemand gefragt.

A Smuggler' Song

If you wake at midnight, and hear a horse's feet,
Don't go drawing back the blind, or looking in the street.
Them that ask no questions isn't told a lie.
Watch the wall, my darling, while the Gentlemen go by!
Five and twenty ponies,Trotting through the dark -
Brandy for the Parson,'Baccy for the Clerk;
Laces for a lady, letters for a spy,
And watch the wall, my darling, while the Gentlemen go by!
Running round the woodlump if you chance to find
Little barrels, roped and tarred, all full of brandy-wine,
Don't you shout to come and look, nor use 'em for your play.
Put the brishwood back again - and they'll be gone next day!
If you see the stable-door setting open wide;
If you see a tired horse lying down inside;
If your mother mends a coat cut about and tore;
If the lining's wet and warm - don't you ask no more!
If you meet King George's men, dressed in blue and red,
You be careful what you say, and mindful what is said.
If they call you "pretty maid," and chuck you 'neath the chin,
Don't you tell where no one is, nor yet where no one's been!
Knocks and footsteps round the house - whistles after dark -
You've no call for running out till the house-dogs bark.
Trusty's here, and Pincher's here, and see how dumb they lie -
They don't fret to follow when the Gentlemen go by!
If you do as you've been told, 'likely there's a chance,
You'll be given a dainty doll, all the way from France,
With a cap of Valenciennes, and a velvet hood -
A present from the Gentlemen, along o' being good!
Five and twenty ponies,Trotting through the dark -
Brandy for the Parson,'Baccy for the Clerk;
Them that asks no questions isn't told a lie -
Watch the wall, my darling, while the Gentlemen go by.


Rudyard Kipling
(1865 - 1936)

Montag, 2. März 2009

Flame ON in Wiesbaden

Mehr Infos dazu findet Ihr hier:

Erste Schnupper-Reitstunde



Samstag war zum ersten Mal Reit AG fürs Töchterlein. Kennt Ihr diesen schwärmerischen Blick einer Siebenjährigen, wenn sie Nase an Nase einem Pferd gegenüber steht? Dies hier ist Lucky, ein ganz liebes Pony.

Sonntag, 1. März 2009

Frühling!

Es ist endlich wärmer, die Sonne scheint und hier und da im Garten wird es auch grüner. Ihr seht recht, oben rechts, das sind die ersten Brennnesseln. Das Bild habe ich gemacht, bevor sie mit Stumpf und Stiel ausgerissen wurden. Sie stacheln auch in diesem Jahr wie verrückt. Irgendwie kommt es mir so vor, als hätten sie in meiner Kindheit weniger gebrannt.
 

Rechtliches

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - Az.: 312 O 85/98 - “Haftung für Links” hat das Landgericht Hamburg entschieden,dass man durch die Erstellung eines Links die Inhalte dieser Seite ggfs. mit zu verantworten hat. Dies könne - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller durch Links auf dieser Homepage erreichbaren Seiten und weise darauf hin, dass ich keinerlei Einfluss auf die Inhalte und auf die Gestaltung der durch Links von dieser Homepage erreichbaren Seiten habe. Die Nennung von Produkten und Marken anderer Hersteller oder Anbieter dient ausschließlich zur Information und stellt keine Empfehlung dar. Alle Rechte an Markennamen und Markenbegriffen, genannten Namen und Begriffe, liegen bei den jeweiligen Markeninhabern. Falls Sie vermuten, dass Inhalte dieser Homepage eines Ihrer Schutzrechte verletzt, teilen Sie mir das bitte umgehend per elektronischer Post mit, damit zügig Abhilfe geschaffen werden kann.