Mittwoch, 31. Dezember 2008

Einen Guten Rutsch!

Ich wünsche Euch für das Neue Jahr 2009
Glück, Zufriedenheit, Erfolg,
die Erfüllung Eurer Wünsche
und vor allem Gesundheit!


Ach ja, und ich kann 's mal wieder nicht lassen:

Warum heißt der letzte Tag im Jahr Silvester?
Der Name geht auf den römischen Papst Silvester I. zurück, der das Christentum als Staatsreligion unter Kaiser Konstantin dem Großen einführte. Er starb am 31. Dezember 335 im Rom. Zum Gedenken an Papst Silvester I. wurde sein Sterbetag nach ihm benannt. Seit dem 5. Jahrhundert wurde er als Heiliger verehrt.
"Silvester" ist übrigens ein lateinischer männlicher Vorname und bedeutet soviel wie "der im Wald Lebende" (lat. silva - der Wald).
Im Jahre 1582 wurde durch die Gregorianische Kalenderreform der letzte Tag des Jahres vom 24.12. auf den 31.12. verlegt. Bis dahin feierte man an diesem Tag die jüdische Beschneidung Jesu.
(Quelle: Internet)

Dienstag, 30. Dezember 2008

Kartengalerie


Und hier wieder unsere alljährliche Kartengalerie :0) Ich freue mich jedesmal, wenn ich daran vorbei gehe. Sogar drei selber gemachte sind dabei.

Sonntag, 28. Dezember 2008

Lexikon: Neidkopf


Geht es Euch auch so? Man stolpert über irgendein Thema, sieht etwas Interessantes oder wird wie so oft von einem der Kinder nach dem "warum" oder "wie" gefragt. Wenn ich also einmal wieder "stolpere", werdet Ihr es merken :0) Nennen wir das ganze erst einmal Lexikon bis mir oder einem von Euch ein besserer Name eingefallen ist.

Als Neidkopf bezeichnet man groteske Figuren die an mittelalterlichen Mauern und Hausgiebeln angebracht sind, die den Betrachtern ihren nackten Hintern zeigen oder Fratzen schneiden. Sie sollten in früheren Zeiten (möglicherweise schon bei den Kelten) vor Neid und dem bösen Blick schützen, Unheil bannen und den bösen Mächten den Zutritt zu Haus und Stall verwehren. Ihr Name stammt vom althochdeutschen Begriff Nid, der Haß, Zorn und Neid bedeutet. Die bösen Mächte und Geister sollten den Menschen in den damit bedachten Gebäuden nichts neiden und sie damit nicht gegen die Bewohner aufbringen.
Später hatten sie wohl eher ornamentalen Charakter mit Unterhaltungswert.

Freitag, 26. Dezember 2008

Zirkus, Zirkus, ...



Heute waren wir im Varieté: Musik und Weltklasse-Akrobaten. Jedes Jahr gibt es ein anderes Programm. Das Zelt ist beheizt und man sitzt an kleinen Tischen mit gutem Blick zur Bühne. Eben sind wir wieder zu Hause angekommen. Die Kinder waren diesmal zum ersten Mal dabei und es hat ihnen sehr gut gefallen.

Mittwoch, 24. Dezember 2008

Der Countdown läuft...


Woran liegt es nur, daß Kinder, die sonst kaum auf Anhieb sagen können, was man gerade für einen Wochentag hat, geschweige denn die aktuelle Uhrzeit wissen, im Dezember genauestens über das Datum informiert sind und am Weihnachtstag in Stunden und Minuten den Countdown bis zur Familienweihnachtsfeier herbeten können? :0)
Aber ich kann es gut verstehen und freue mich auch schon auf heute abend.
Ich wünsche Euch allen
ein harmonisches und frohes Weichnachtsfest!


Dienstag, 23. Dezember 2008

Weih|nachts|kol|ler, der (Med., Psychol.)

Nun hat er mich doch noch erwischt, der gefürchtete Weihnachskoller. Eigentlich hatte ich den Vorweihnachtstrubel ganz gut im Griff ... dachte ich. Weit gefehlt! Heute wurde endlich der Weihnachtsbaum besorgt. Zu meinem Schrecken gab es nur noch Bäume, die eher den Namen Pinsel oder Struppi verdienten. Nachdem ich den dritten Weihnachtsbaumfachverkäuferstand aufgesucht hatte, wurde ich endlich fündig und der Baum im Kofferraum verstaut. Auf der Heimfahrt schnupperte ich gutgelaunt in freudiger Erwartung, den Duft von frischem Tannengrün in meiner Nase zu verspüren. Stattdessen roch es nach etwas ganz Anderem, sehr Unweihnachtlichem.
Als ich den Baum zum Auto getragen hatte, mußte ich wohl aufgrund des eingeschränkten Gesichtskreises das Stoffwechselendprodukt eines Vierbeiners übersehen haben ... seufz ... aber auch Zeterundmordio. Der Hund kann ja nichts dafür, aber sein Erziehungsberechtigter (und -verpflichteter) hat jetzt die eine oder andere Verwünschung am Hals.
(aus wohl nachvollziehbaren Gründen heute lieber kein Foto) ;0)

Sonntag, 21. Dezember 2008

Dreimal werden wir noch wach ...

Euch allen einen schönen 4. Advent.

Samstag, 20. Dezember 2008

Kräuter, Pülverchen und Tinkturen

Gestern abend waren zum letzten Mal in diesem Jahr die Dieburger Nachtwächter-Rundgänge.
Meine beiden hatten eine kleine Sprechrolle und haben bei der "Kräuterfrau" Ringelblumensalbe für die rissigen und rauen Hände der Mutter und ein mit Krähenfedern gefülltes Kissen gegen das Gliederereißen des armen Großvaters "gekauft".
Im Hintergrund ist ein Ausschnitt vom Stand der Kräuterfrau zu sehen. Diesmal fand unser Stück im Hof des Kapuzinerklosters statt.

Donnerstag, 18. Dezember 2008

Küchenhelfer

Die rosa Söckchen ließen sich eigentlich schön flott stricken. Nur hatte ich mit dem Nadelspiel in Normalgröße irgendwie das Gefühl, als würde es zu einem leicht gereizten Seeigel mutieren, der sich gegen die im Ozean ungewohnten Strickbewegungen wehrt. Das Nadelspiel stachelte in alle Richtungen und ein neuer Versuch, noch kleinere Socken in Angriff zu nehmen, war mit denselben Nadeln undenkbar. Also mußten die Nadeln kürzer sein.

Keine Angst, ich habe meine schönen Bambusnadeln nicht gekürzt. Aber da in unserem Wolleladen keine extrakurzen Nadeln zu finden waren, mußte ich mir selber etwas ausdenken.

Bambus habe ich nämlich auch in der Küche und zwar eine ganze Packung stabiler Schaschlikspieße aus dem 1€-Laden. Unter den 150 Spießen hatte ich genug Auswahl, diejenigen herauszusuchen, die gerade, rund, ohne Absplitterungen und etwa gleich stark waren. Die habe ich in die passende Länge geschnitten (mit der Küchenschere ging es gerade noch), die Enden mit ein wenig feinem Schleifpapier angespitzt und dann alles rundherum geglättet. Das Do-it-yourself Nadelspiel sieht man im Einsatz oben.

Weitergestrickt


Nach den vielen Minimützchen hatte ich Lust auf etwas anderes: MiniSocken.
Das sind wohl die kleinsten, die ich je gestrickt habe :0)

Dienstag, 16. Dezember 2008

Bald ist Sonnenwende

So sehen bei uns zur Zeit die Sonnenuntergänge aus. Bald ist Wintersonnenwende und dann werden die Tage wieder länger.

Montag, 15. Dezember 2008

Zwergenmützchen


Das ist momentan meine Abendbeschäftigung: Winzige Mützchen für Frühchen aus bunter Sockenwolle stricken, angeregt durch einen Beitrag in Katis Blog:
http://lustigezwillinge.blogspot.com/ und der Homepage der Aktion http://www.muetze-voll-leben.de/
5.000 Kopfwärmerchen sind schon in Berlin eingetroffen. Ich habe erst elf Stück fertig, ein paar mehr bekomme ich bestimmt noch hin.

Sonntag, 14. Dezember 2008

Peinlich, peinlich, ...



Nee, also wirklich. Nun habe ich mich ja ewig nicht mehr gemeldet. Zuerst wollte ich eine Homepage basteln und hatte immer wieder keine Zeit dazu, dann hatte sich das Passwort meinem Bewußtsein in gemeinster Weise entzogen und dann schlug wohl auch noch die Faulheit gnadenlos zu ... Ich gelobe Besserung.

Zu meinen Hobbys hat sich ein weiteres gesellt: Das Sieden von Naturseife im Kaltverfahren.
Hier ist eine tolle Seite dazu: http://www.naturseife.com/
Das Bild da oben ist meine erste Seife im Heißverfahren aus dem Backofen. Sehr praktisch für Ungeduldige, das Kaltverfahren gefällt mir aber doch besser, glaube ich. Sie duftet der Jahreszeit entsprechend leicht nach Marzipan und die braune Färbung unten kommt von ein wenig Heilerde.


 

Rechtliches

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - Az.: 312 O 85/98 - “Haftung für Links” hat das Landgericht Hamburg entschieden,dass man durch die Erstellung eines Links die Inhalte dieser Seite ggfs. mit zu verantworten hat. Dies könne - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller durch Links auf dieser Homepage erreichbaren Seiten und weise darauf hin, dass ich keinerlei Einfluss auf die Inhalte und auf die Gestaltung der durch Links von dieser Homepage erreichbaren Seiten habe. Die Nennung von Produkten und Marken anderer Hersteller oder Anbieter dient ausschließlich zur Information und stellt keine Empfehlung dar. Alle Rechte an Markennamen und Markenbegriffen, genannten Namen und Begriffe, liegen bei den jeweiligen Markeninhabern. Falls Sie vermuten, dass Inhalte dieser Homepage eines Ihrer Schutzrechte verletzt, teilen Sie mir das bitte umgehend per elektronischer Post mit, damit zügig Abhilfe geschaffen werden kann.