Dienstag, 2. September 2014

Produkttest: Kokosblütenzucker


Vor einigen Jahren habe ich leider feststellen müssen, dass ich keinen Kaffee vertrage. Deswegen ist Tee, meist ein kräftiger Assam oder eine britische Mischung, mein hauptsächliches Getränk. Meistens trinke ich ihn ohne Zucker, nur mit einem Schwupps Milch oder mit nichts.
Wenn der Herbst sich langsam anschleicht, kommt es dann doch vor, dass der Tee ab und zu etwas gesüßt wird. Selten mit schnödem weißen Zucker, manchmal mit Honig, auch mal mit Kandis oder Apfelsüße aus dem Bioladen.
 
Nun habe ich etwas beim Einkaufen gesehen, was wieder einmal meine Neugier geweckt hat: Kokosblütenzucker. Den kannte ich bisher noch nicht, er stammt aus Indonesien und kann laut Aufschrift auch zum Kochen oder Backen verwendet werden. Bei einem Preis von 3,99€ für 250 Gramm wäre mir das allerdings etwas kostspielig, zumal man vielen anderen Zutaten gemischt, wahrscheinlich den Eigengeschmack des Kokosblütenzuckers nicht mehr durchschmecken würde.
 
Er ist unraffiniert, also braun und schmeckt nicht so süß wie Rübenzucker und hat eine leichte Karamell-Malz-Note. Nach Kokos schmeckt er nicht. Er löst sich schnell auf, man muss also nicht ewig in der Tasse rühren wie bei Kandis. Es sollen auch durch das schonende Herstellungsverfahren noch Mineralien, Vitamine und Antioxidantien enthalten sein.
 
Fazit: In der Relation zum Haushaltszucker nicht billig, aber eine interessante Abwechslung.

Keine Kommentare:

 

Rechtliches

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - Az.: 312 O 85/98 - “Haftung für Links” hat das Landgericht Hamburg entschieden,dass man durch die Erstellung eines Links die Inhalte dieser Seite ggfs. mit zu verantworten hat. Dies könne - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller durch Links auf dieser Homepage erreichbaren Seiten und weise darauf hin, dass ich keinerlei Einfluss auf die Inhalte und auf die Gestaltung der durch Links von dieser Homepage erreichbaren Seiten habe. Die Nennung von Produkten und Marken anderer Hersteller oder Anbieter dient ausschließlich zur Information und stellt keine Empfehlung dar. Alle Rechte an Markennamen und Markenbegriffen, genannten Namen und Begriffe, liegen bei den jeweiligen Markeninhabern. Falls Sie vermuten, dass Inhalte dieser Homepage eines Ihrer Schutzrechte verletzt, teilen Sie mir das bitte umgehend per elektronischer Post mit, damit zügig Abhilfe geschaffen werden kann.